Flachfisch n’beer

Ich weißes es ist nicht die naheliegendste Destination, die ich gleich vorstellen werde, aber dennoch folgende Empfehlungen hierzu. Einsame Sandstrände mit klarem und kühlem Wasser, wenigen Badegästen, Zeltplätzen mit Feuerstellen und Feuerholz, mittelalterlichen Burgen und Schlösser fimdet man heute noch in – Estland.
Der Ort ist ein kleiner und ist uns passiert, woran auch der Name des Ortes ein bischen erinnert – Haapsalu. Neben dem Restaurant Dietrich gibt es hier noch einiges Mehr zu entdecken, aber es ist schwer vorstellbar das es etwas noch Besserem gibt.

Der kleine Gastgarten reicht über den Gehsteig hinaus und hat nur 4 Tische zu bieten. Da auch im Inneren nicht viel mehr Plätze zur Verfügung stehen, ist eine Reservierung im Zuge eines Nachmittagskaffes ratsam. Das Menü ist übersichtlich und bietet für den Besucher alles was auch erwartet wird. Das Besondere liegt im Detail und im Vertrauen zum Küchenchef. Ich rate jedenfalls zu allem, nach Art des Hauses oder nach täglichem Angebotes aus dem Hafen.

Ich habe mir den Tagesfang servieren lassen. Ein Flachfisch gegrillt und mit einer krossen Haut so kredenzt, dass, sich das durchaus übertellergroßes Teil auf angenehmste Art verzehren lies, nämlich in 4 Teilen und gestapelt. Man muss wissen, dass der Flachfisch auch einseitig in der Verteilung des Fleisches geraten ist und diese Darreichung genau den Erfordernissen emtspricht.

Die Würzung mit Dill ist regional typisch und hier wundervoll mit einer gebratenen Zitrone harmonierend. Ich bin auch dem Ratschlag des jungen Kellners gefolgt umd habe das lokale Craftbeer in seiner malzbetonten Ausbildung versucht. Es hat ebenfalls wunderbar geschmeckt.

Man könnte nur wegen dieses Ortes und der Ostsee und dieser kulinarischen Verlockung nach Estland fahren, um dort ein wenig zu verweilen. Wir hingegen waren auf Raddurchreise und so mussten wir weiterrollen. Aber wir kommen wieder!

Advertisements

Über klausjerlich

cyclist, recyclist, traveler, listener, talker...
Dieser Beitrag wurde unter Einzigartige Orte, Lokale - Gasthäuser - Spelunken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s